Beginnen Sie Ihre Radtour in Koprivnica, durchfahren Sie die Gespanschaft Podravina und entdecken Sie den malerischen Regionalpark Mur-Drau. Erfreuen Sie sich an den schönsten Blicken auf den Fluss, erleben Sie den Amazonas Europas hautnah, entspannen Sie an romantischen Seen und Teichen und begeben Sie sich in der mystischen Natur auf die Suche nach dem künstlerischen Geist weltbekannter naiver Maler. Beenden Sie den Tag in der historischen Stadt Đurđevac, in der Sie schmackhafte Gerichte aus der Podravina und großartige Weine aus den Hügeln der Bilogora kosten können.

Stage map

Route profile
Length 51km
Time 3h
Starting point
End point
Die Etappe S7 des Radwegs „Amazonas Europas“ beginnt am Gymnasium von Koprivnica. Nachdem Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, führt Sie Ihre Radtour durch die bezaubernden kleinen Siedlungen Herešin, Peteranec und Sigetec der Gespanschaft Podravina. Folgen Sie dem Flussradweg nach Komatnica, einem hübschen Ort an der Drau , an dem Sie sich inmitten unberührter Natur erholen können. Da die Abschnitte der Drau und ihre Umgebungen in dieser Region Teile des Mur-Drau-Regionalparks (des größten Schutzgebiets in der Gespanschaft Koprivnica-Križevci) sind, sind Erkundungstouren an Seitenkanälen, Altarmen und Feuchtgebieten des alten Flussbetts ein Muss.

In allen Siedlungen, die auf dieser Tagesetappe angefahren werden, stehen Kirchen und Kapellen, die einen Besuch wert sind. Darüber hinaus erwarten Sie in Hlebine, Molve, Gola und Đurđevac Selbstbedienungsstationen für Fahrradfahrer. 

 

Erkunden Sie die lokale Kunstszene

 

Ganz in der Nähe liegt das Dorf Hlebine, seines Zeichens zentraler Ort der berühmten Schule der Naiven Kunst samt einer auf diese Schule ausgerichteten Galerie. Die Künstler der kroatischen Naiven Kunst verewigten die Drau und ihre Umgebung sowie das Alltagsleben in den umliegenden Dörfern als Hauptmotive in ihren Arbeiten.  Die Gespanschaft Podravina ist ideal, um durch Galerien in kleinen Seitenstraßen zu streifen und die Gemälde und Skulpturen naiver Künstler zu bestaunen.

 

Besuchen Sie einen romantischen See

 

Setzen Sie Ihre Radtour in Richtung Gabajeva Greda fort. Hier können Sie neben der Drauumgebung einen wunderschönen, romantischen See in der Nähe der Siedlung erkunden, einen Altarm der Drau. Indem Sie Ihr Fahrrad durch einen Wald mit hohen, ausladenden Eichen lenken, gelangen Sie nach Molve, einem bedeutsamen Marien-Wallfahrtsort der Gespanschaft Podravina. Hier können Sie die Kirche und das sakrale Erbe des Ortes auskundschaften und sich am romantischen, mit Blumen übersäten Hauptplatz und dem Modell einer Wassermühle erfreuen. Letzteres ist den Mühlen nachempfunden, die bis noch vor wenigen Jahrzehenten auf dem Fluss aktiv waren. Nahe Molve liegt der See Čingi Lingi Jezero, der zum Schwimmen und Entspannen nach Stunden auf dem Fahrrad  einlädt. An dem See finden Sie zudem eine Selbstbedienungsstation für Fahrradfahrer. Nicht weit entfernt bahnt die Drau sich ihren Weg und die nahegelegene Strecke führt zur Brücke in Repaš. Die Auffahrt zur Brücke belohnt Sie mit einem atemberaubenden Ausblick auf die majestätische, breite Drau, ihre Seitenkanäle und die Kies- und Sandbänke und -inseln, die vom Wasser immer wieder neu geformt und dennoch von Seeschwalben, Flussregenpfeifern, Flussuferläufern und dem einen oder anderen Kormoran oder Reiher besucht werden. Hier können Sie die schönsten Fotos des wahren Amazonas Europas schießen. Nachdem Sie die Brücke überquert haben, gelangen Sie in die Region Prekodravlje und das malerische Dorf Repaš im Schutz des berühmten Eichenwaldes. Der Weg links des Dorfes führt Sie zum circa acht Kilometer entfernten See Ješkovo Jezero, einem bildhübschen Altwassersee in Form eines Hufeisens und ehemaligen Mäander der Drau. Ein Zugangspunkt zum breitesten Teil des Flussbetts der Drau liegt nur einen Steinwurf entfernt.

 

Bewundern Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

 

Nehmen Sie den Weg rechts von Repaš, fahren Sie einige Kilometer durch den nahegelegenen Wald, bevor Sie das Landschaftsschutzgebiet Čambina erreichen. Dieser eindrucksvolle Ort ist wie geschaffen dafür, die Natur und das friedliche, komplexe Gleichgewicht zwischen Flora und Fauna in einer Flusslandschaft und einem Überschwemmungswald zu bestaunen. In unmittelbarer Nähe liegt zudem die verlassene Stadt Bukevje, deren Einwohner vor häufigen Fluten der Drau geflohen sind. Folgen Sie dem Flussradweg nach der Brücke in Repaš weiter zu den Sekuline-Seen, wo Sie Ihren Blick über die wunderschöne Drau schweifen lassen und in der Ruhe dieser unberührten Seen entspannen können, die lediglich vom Gesang der Frösche unterbrochen wird. Auf dem nächsten Abschnitt können Sie zwischen Molve Grede und Novo Virje eine angenehme Fahrt durch einen Flickenteppich traditionell genutzter Agrarflächen genießen. Sobald Sie in Novo Virje angekommen sind, können Sie von der Hauptstrecke abfahren und im Mur-Drau-Regionalpark verschiedene Zugänge und Umgebungen entdecken. Ein wahres Paradies für Angler und jeden, dem der Sinn nach einer erholsamen Pause oder einem Picknick steht, ist der Drnić-See in Novo Virje.

 

Durchfahren Sie das Dorf Severovci. So gelangen Sie nach Đurđevac, dem Endpunkt und Ziel der Tagesetappe S7 des Radwegs „Amazonas Europas“.Krönen Sie den Tag mit Spezialitäten der lokalen Küche und probieren Sie Weine aus der Region.

 

 

Must see

Amazing experiences await

News

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü